AGB

AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen - AGB – Windaus-Labortechnik GmbH & Co KG - Stand 15.06.2014

1. Geltungsbereich, angesprochene Personen
 
1.1. Wir liefern zu den nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen, die den mit uns aufgrund der Angebote auf unserer Internet-Shopseite www.winlab.de geschlossenen Verträge zugrunde liegen.

1.2. Sofern in diesen Geschäftsbedingungen von Verbrauchern die Rede ist, sind dies natürliche Personen, bei denen der Zweck der Bestellung nicht einer gewerblichen, selbständigen oder freiberuflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann. Unternehmer sind natürliche oder juristische Personen oder rechtsfähige Personengesellschaften, die zu gewerblichen, selbständigen oder freiberuflichen Zwecken bestellen. Kunden im Sinne dieser Geschäftsbedingungen sind sowohl Verbraucher als auch Unternehmer.
 
1.3. Werden als Fristen Werktage angegeben, so verstehen sich darunter alle Wochentage mit Ausnahme von Samstagen, Sonntagen und gesetzlichen Feiertagen an unserem Sitz.


2. Speichermöglichkeit und Einsicht in Vertragstext
 
2.1. Wir halten diese AGB und die weiteren Vertragsbestimmungen mit den Daten Ihrer Bestellung im Bestellprozess zum Abruf bereit. Sie können diese Informationen dort einfach archivieren, indem Sie entweder die AGB herunterladen und die im Bestellablauf im Internetshop zusammengefassten Daten mit Hilfe der Funktionen Ihres Browsers speichern oder Sie warten die automatische Bestelleingangsbestätigung ab, die wir Ihnen zusätzlich per E-Mail nach Abschluss Ihrer Bestellung an die von Ihnen angegebene Adresse zukommen lassen. Diese Bestelleingangsbestätigungsmail enthält noch einmal die Vertragsbestimmungen mit den Daten Ihrer Bestellung und diese AGB und lässt sich leicht ausdrucken bzw. mit Ihrem E-Mail-Programm abspeichern.

2.2. Der Vertragstext wird bei uns gespeichert, ist aber aus Sicherheitsgründen nicht unmittelbar von Ihnen abrufbar. Wir bieten für jeden Kunden einen passwortgeschützten direkten Zugang („Login“) an. Hier können Sie bei entsprechender Registrierung Ihre Daten verwalten und Bestelldaten einsehen. Der Kunde verpflichtet sich, die persönlichen Zugangsdaten vertraulich zu behandeln und keinem unbefugten Dritten zugänglich zu machen. Die AGB finden Sie in der jeweils gültigen Fassung auf unserer Webseite.


3. Vertragspartner, Sprache, Vertragsschluss
 
3.1. Ihr Vertragspartner ist die Windaus-Labortechnik GmbH & Co. KG, Bauhofstraße 9, D-38678 Clausthal-Zellerfeld, Telefon: 0049-(0)5323/718-0, Telefax: 0049-(0)5323/718-111, E-Mail: info@windaus.de
 
3.2. Die Darstellung der Produkte im Online-Shop stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern nur einen unverbindlichen Online-Katalog des Warensortiments dar. Vor der Absendung Ihrer Bestellung besteht die Möglichkeit der Prüfung und Korrektur der von Ihnen eingegebenen Daten. Mit der Absendung Ihrer Bestellung geben Sie eine verbindliche Vertragserklärung ab. Die Bestätigung des Eingangs der Bestellung folgt unmittelbar nach dem technisch einwandfreien Eingang Ihrer Bestellung. Ein verbindlicher Vertrag kommt erst zustande, wenn wir die Bestellung des Kunden annehmen. Die Bestätigung des Eingangs der Bestellung folgt unmittelbar nach dem Absenden der Bestellung. Der Kaufvertrag kommt mit unserer separaten Auftragsbestätigung oder Lieferung der Ware zustande.  Die Eingangsbestätigung stellt noch keine Annahme Ihres Auftrages dar (es sei denn wir fordern gerade dort erstmals zur Zahlung auf, z.B. bei Vorkasse), sondern soll Sie nur darüber informieren, dass Ihre Bestellung bei uns eingegangen ist und kann für Archivierungszwecke verwendet werden.
Beachten Sie, dass die Auslieferung bei Vorauskasse erst nach Gutbuchung der vollständigen Summe auf unserem Konto erfolgt

3.3. Die Windaus-Labortechnik GmbH & Co KG behält sich vor, die versprochene Leistung nicht zu erbringen, wenn sich nach Vertragsschluss herausstellt, das die Ware nicht verfügbar ist, obwohl ein entsprechendes Verpflichtungsgeschäft abgeschlossen wurde. In einem solchen Fall erhält der Kunde unverzüglich Nachricht. Eventuell bereits erbrachte Gegenleistungen werden unverzüglich erstattet. Weitere Ansprüche gegen die Windaus-Labortechnik GmbH & Co KG sind ausgeschlossen.

3.4. Vertragssprache ist Deutsch. Verträge in unserem Internetshop lassen sich zurzeit nur in deutscher Sprache schließen.
 
 
4. Preise, Versandkosten, Preisbindung
 
4.1. Für Bestellungen in unserem Internet-Shop gelten die zum Zeitpunkt der Bestellung im Angebot aufgeführten Preise. Die angegebenen Preise sind Endpreise, das heißt, sie beinhalten die jeweils gültige gesetzliche Mehrwertsteuer zuzüglich eventuell anfallender Verpackungs- und Transportkosten.

4.2. Details zu den ggf. hinzutretenden Versandkosten entnehmen Sie den Angaben im Shop . Beachten Sie bei Nachnahme: Es fällt für Deutschland eine Nachnahmegebühr in Höhe von 8,93 EUR an, die im Warenkorb ausgewiesen wird und von dem Empfänger zusammen mit dem Kaufpreis an den Paketzusteller zu zahlen ist.  

4.3. Artikelpreise, die der gesetzlichen Preisbindung unterliegen sind Festpreise. Bei einer Preiserhöhung durch den Herausgeber/Hersteller ist die Windaus-Labortechnik GmbH & Co KG  verpflichtet, dem Besteller den neuen Preis zu berechnen.
 
4.4 Versandkosten in andere Länder erfragen Sie bitte unter info@windaus.de. Bei Lieferungen in Drittländer fallen zusätzliche Zölle, Gebühren und Einfuhrumsatzsteuern für den Kunden an. Diese sonstigen Kosten hat der Kunde zu tragen.

4.5 Der Mindestbestellwert beträgt 25 Euro Nettowarenwert. 



5. Zahlungsbedingungen, Lieferung, Gefahrtragung
 
5.1. Wir bieten folgende Zahlungsmöglichkeiten an, wobei wir uns je nach Ergebnis einer Bonitätsprüfung für eine Vertragsannahme vorbehalten. Ein Anspruch auf Zahlung per Rechnung besteht nicht. Sie können grundsätzlich wählen zwischen

  • Vorkasseüberweisung
    Privatpersonen und Unternehmen beliefern wir bei Erstbestellung gegen Vorauskasse. Die Überweisungsdaten erhalten Sie nach der Bestellung.
  • Kauf auf Rechnung (bei Bonität)
    Der Kauf auf Rechnung ist nur für Lieferungen innerhalb Deutschlands möglich. Staatliche Schulen und Städtische Einrichtungen erhalten auf Wunsch grundsätzlich alle Lieferungen auf Rechnung.

    Privatpersonen beliefern wir bei Bonität bis zu einem Einkaufswert von 100 EUR (inklusive MwSt) auf Rechnung, Unternehmen bis zu einem Einkaufswert von 200 EUR (Netto ohne MwSt.). Vorausgesetzt wird, dass alle vorherigen Rechnungen beglichen sind, d.h. ein Kauf auf Rechnung ist bei Privatpersonen und Unternehmen nicht bei Erstkontakt möglich. Die Zahlung erfolgt innerhalb von 14 Tagen ab Rechnungsdatum abzüglich 2% Skonto, nach 30 Tagen netto Kasse. Die Rechnungstellung erfolgt mit der Lieferung.
  • per Nachnahme
    Sie begleichen den Rechnungsbetrag beim Zusteller in Bar. Für diese Zahlungsart fallen innerhalb Deutschlands Spesen in Höhe von 8,93 Euro. Die Zahlung per Nachnahme ist nur für Lieferungen nach Deutschland möglich.

5.2. Wenn der Kunde Unternehmer (§ 14 BGB) ist, erfolgt die Lieferung grundsätzlich auf Gefahr des Kunden. Dies gilt auch bei Teillieferungen. Ist der Kunde Verbraucher im Sinne des § 13 BGB, so geht die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der verkauften Sache auch beim Versendungskauf erst mit der Übergabe der Sache auf den Kunden über. Der Übergabe steht es gleich, wenn der Käufer in Verzug der Annahme ist. Die Lieferung erfolgt an die vom Kunden angegebene Lieferadresse.

5.3. Für Lieferungen in andere Länder als Deutschland oder Österreich kontaktieren Sie uns bitte telefonisch 0049-(0)5323/718-0, oder per E-Mail: info@windaus.de
Unsere Ware ist zum Teil nicht für die Einfuhr in die Vereinigten Staaten von Amerika (USA) oder die dortige Nutzung bestimmt. Entsprechende Bestellungen nehmen wir nicht an.
Die Lieferung von nicht paketversandfähigen Waren, wie z.B. Möbel oder anderes Sperrgut, außerhalb Deutschlands ist ausgeschlossen.

5.4. Die Ware ist umgehend nach Empfangnahme durch den Kunden oder seinen Beauftragten auf Transportschäden zu untersuchen. Feststellbare Transport- und Verpackungsschäden muss sich der Kunde bei Annahme der Ware von dem Transportunternehmen schriftlich bestätigen lassen und diese anzeigen.

5.5. Die Verpflichtung zur Lieferung entfällt, wenn wir selbst nicht richtig und rechtzeitig beliefert werden und die fehlende Verfügbarkeit nicht zu vertreten haben (z.B. Streik, höhere Gewalt, etc.). Bei Nichtverfügbarkeit der Ware werden wir Sie umgehend unterrichten und eine eventuelle Vorauszahlung wird unverzüglich erstattet.

5.6. Besondere Lieferbedingungen für Laborchemikalien
Für alle Chemikalien gilt: Kein Verkauf an Privatpersonen. Von allen Erstkunden verlangen wir eine unterschriebene Endverbleibserklärung. Mit Ihrer Bestellung bestätigen Sie, dass die bestellten Chemikalien ausschließlich für die Experimente im Schulunterricht oder Arbeitsgruppenunterricht eingesetzt werden und nicht an Unbefugte zur missbräuchlichen Verwendung weitergegeben werden.

6. Widerrufsrecht

6.1. Nachfolgend erhalten Sie eine Belehrung über die Voraussetzungen und Folgen des gesetzlichen Widerrufsrechts bei Versandbestellungen. Eine über das Gesetz hinausgehende vertragliche Einräumung von Rechten ist damit nicht verbunden. Insbesondere steht das gesetzliche Widerrufsrecht nicht gewerblichen Wiederverkäufern zu.

6.2.Widerrufsrecht des Verbrauchers
Ist der Kunde eine natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zweck abschließt, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann (Verbraucher), steht dem Kunden ein Widerrufsrecht gemäß § 312d i. V. m. § 355 BGB zu. Wird der Kaufvertrag durch den Kunden widerrufen, hat dieser die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht oder wenn der Käufer bei einem höheren Preis der Ware zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht hat.

6.3. Widerrufsbelehrung
Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) oder – wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird – auch durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Absatz 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312g Absatz 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB, und auch nicht vor Vertragsschluss. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache.

Der Widerruf ist zu richten an:
Windaus-Labortechnik GmbH & Co. KG
Bauhofstraße 9
D-38678 Clausthal-Zellerfeld

Telefon: 0049-(0)5323/718-0
Telefax: 0049-(0)5323/718-111
E-Mail: info@windaus.de

Wir behalten uns vor, nicht angemeldete Warenrücksendungen oder retournierte Ware, die nicht in ihrem Originalzustand ist, oder retournierte Waren, von denen der Sicherheitssiegel entfernt wurde oder nicht mehr intakt ist, nicht zu akzeptieren.

Senden Sie die Ware bitte möglichst in Originalverpackung mit sämtlichem Zubehör (Schriftstücke wie Bedienungsanleitungen, Garantiekarte etc.) und mit allen Verpackungsbestandteilen an uns zurück. Verwenden Sie ggf. eine schützende Umverpackung. Wenn Sie die Originalverpackung nicht mehr besitzen, sorgen Sie bitte mit einer geeigneten Verpackung für einen ausreichenden Schutz vor Transportschäden.

Sollten Sie die bestellte Ware zurückschicken, bitten wir Sie, die Rücksendung ausreichend zu frankieren, um erhöhte Kosten zu vermeiden. Unzureichend frankierte Sendungen müssen wir Ihnen in Rechnung stellen. Unfreie Sendungen können wir nicht annehmen.

Rücksendungen ausschließlich an folgende Anschrift:
Windaus-Labortechnik GmbH & Co. KG
Bauhofstraße 9
D-38678 Clausthal-Zellerfeld

Im Falle einer für Sie kostenfreien Rücksendung holen wir die Ware gerne bei Ihnen ab. Um eine Abholung zu vereinbaren, kontaktieren Sie uns bitte unter folgender E-Mail-Adresse: info@windaus.de oder unter folgender Telefonnummer:  0049-(0)5323/718-0

6.4. Widerrufsfolgen
Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung sowie Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren beziehungsweise herausgeben, müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten. Für die Verschlechterung der Sache müssen Sie Wertersatz nur leisten, soweit die Nutzungen oder die Verschlechterung auf einen Umgang mit der Sache zurückzuführen ist, der über die Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise hinausgeht. Unter „Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise“ versteht man das Testen und Ausprobieren der jeweiligen Ware, wie es etwa im Ladengeschäft möglich und üblich ist. Paketversandfähige Sachen sind auf Ihre Gefahr zurückzusenden. Sie haben die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Eine Rücksendung für Sie kostenpflichtig. Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen, auf Ihre Kosten, abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.

Besondere Hinweise
Ihr Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn der Vertrag von beiden Seiten auf Ihren ausdrücklichen Wunsch vollständig erfüllt ist, bevor Sie Ihr Widerrufsrecht ausgeübt haben.

6.5. Ende der Widerrufsbelehrung
Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Fernabsatzverträgen zur Lieferung von Waren, die nach Kundenspezifikationen angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind oder die auf Grund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind oder schnell verderben können oder deren Verfallsdatum überschritten würde.
Geräte, die erstgeeicht in Verkehr gebracht worden sind, dürfen per Gesetz nicht erneut erstgeeicht werden. Kommt es bei diesen Geräten zu Retouren, sind die Restwerte solcher Geräte sehr niedrig. Es entsteht also ein hoher wirtschaftlicher Schaden, der zwischen der Hälfte des ursprünglichen Gerätewertes und dem vollständigen Wertverlust liegen kann. Der Wertverlust wird bei der Akzeptierung der Retoure durch die Windaus-Labortechnik GmbH & Co KG in Abzug gebracht.


7. Eigentumsvorbehalt
 
7.1. Bis zur vollständigen Bezahlung aller gegen den Kunden bestehenden Ansprüche, einschließlich aller bestehenden Nebenforderungen, verbleibt die gelieferte Ware im Eigentum der Windaus-Labortechnik GmbH & Co. KG, soweit der Kunde Kaufmann im Sinne des HGB ist. Bei Verträgen mit Verbrauchern (§13 BGB) behält sich Windaus-Labortechnik GmbH & Co. KG das Eigentum bis zur vollständigen Zahlung des Kaufpreises vor.

7.2. Der Kunde ist nicht berechtigt, die Ware bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises Dritten zu veräußern oder sonstige, das Eigentum der Windaus-Labortechnik GmbH & Co. KG. gefährdende Maßnahmen zu ergreifen. Der Kunde tritt bereits jetzt seine künftigen Ansprüche gegenüber dem Erwerber in Höhe des zwischen Windaus-Labortechnik GmbH & Co. KG. und dem Kunden vereinbarten Kaufpreises samt Zinsen und Nebenforderungen an die Windaus-Labortechnik GmbH & Co. KG ab. Die Windaus-Labortechnik GmbH & Co. KG nimmt diese Abtretung an.


8. Gewährleistung, Beschwerden, Garantien
 
8.1. Es gelten die gesetzlichen Gewährleistungsregelungen.
 
8.2. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass ein Teil unserer Waren nicht für den Export in die USA oder zur dortigen Nutzung bestimmt sind. Abweichungen von den in den USA geltenden Anforderungen und Bestimmungen stellen daher keinen Mangel im Sinne der gesetzlichen Gewährleistung dar.
 
8.3. Wir legen Wert auf Ihre Kundenzufriedenheit. Sie können sich jederzeit auf einem der eingangs angegebenen Kontaktwege an uns wenden. Wir bemühen uns Ihr Anliegen möglichst schnell zu prüfen und werden uns hierzu nach Eingang der Unterlagen bzw. Ihrer Eingabe oder Beschwerde bei Ihnen melden. Geben Sie uns aber etwas Zeit, da es in Gewährleistungsfällen häufig der Einschaltung des Herstellers bedarf. Bei Beschwerden helfen Sie uns, wenn Sie uns möglichst genau den Gegenstand des Problems schildern und gegebenenfalls Bestellunterlagen in Kopie übermitteln oder zumindest Bestellnummer, Kundennummer, Rechnungsnummer, etc. angeben. Sollten Sie auch binnen 5 Tagen keine Reaktion von uns erhalten, fragen Sie bitte nach. In seltenen Fällen können E-Mails in Spamfiltern bei uns oder bei Ihnen herausgefiltert worden sein oder eine Nachricht auf sonstigem Weg hat Sie nicht erreicht oder ist versehentlich unterblieben.
 
8.4. Mängel oder Beschädigungen, die auf schuldhafte oder unsachgemäße Behandlung oder unsachgemäßen Einbau sowie Verwendung ungeeigneten Zubehörs oder Änderungen der Originalteile durch den Kunden oder einem von Windaus-Labortechnik GmbH & Co. KG nicht beauftragten Dritten zurückzuführen sind, sind von der Gewährleistung ausgeschlossen.

8.5. Ein auf Gebrauch beruhender Verschleiß ist von der Gewährleistung ebenfalls ausgeschlossen.

8.6. Nimmt der Kunde die Ware oder den Auftragsgegenstand trotz Kenntnis eines Mangels an, stehen ihm Gewährleistungsansprüche in dem nachstehend beschriebenen Umfang nur zu, wenn er sich diese ausdrücklich und schriftlich unverzüglich nach Empfang der Ware vorbehält.

8.7. Gewährleistungsansprüche wegen bestehender Transportschäden stehen dem Kunden nur zu, wenn er seiner Untersuchungs- und Anzeigepflicht gemäß 5.4. nachgekommen ist. Dies gilt nicht, wenn der Kunde Verbraucher gem. §13 BGB ist. Hier gilt die Gewährleistungsfrist für neue Waren für 24 Monate, beginnend ab Übergabe der Ware, auf alle Material- und Verarbeitungsfehler. Sind bei einzelnen Artikeln längere Garantiezeiten angegeben, so gelten diese. Die Gewährleistung gilt nur für Versendungen nach Deutschland. Sie richtet sich nach unserer Wahl auf Ersatz, Reparatur oder Erstattung. Sie richtet sich nicht auf den Ersatz von Folgeschäden, gilt nicht bei Verlust oder bei natürlichem Verschleiß oder bei Schäden, die auf unsachgemäßem Gebrauch oder mangelnder oder unsachgemäßer Pflege beruhen. Ist der Kunde Unternehmer im Sinne des §14 BGB, so beträgt die Gewährleistungsfrist für neue Waren 12 Monate ab Gefahrübergang.

8.8. Besondere Lieferbedingungen für Laborchemikalien
Chemikalien dürfen nur bei berechtigter Beanstandung in Originalverpackung mit unversehrtem Originalitätsverschluss und nur nach Absprache zurückgegeben werden. Bei nicht original verschlossener Rückware behalten wir uns die Berechnung von Analysenkosten vor.
Die Abgabe erfolgt nicht an Privatpersonen.

8.9. Bei Serviceanfragen oder für die Inanspruchnahme der Gewährleistung wenden Sie sich bitte an Windaus-Labortechnik GmbH & Co. KG, Bauhofstraße 9, D-38678 Clausthal-Zellerfeld, Telefon: 0049-(0)5323/718-0, Telefax: 0049-(0)5323/718-111, E-Mail: info@windaus.de


9. Datenschutz
 
Unsere Datenschutz-Praxis richtet sich nach den gesetzlichen Bestimmungen. Details zur Erhebung und Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.
 

10. Anwendbares Recht, Gerichtsstand
 
10.1. Für sämtliche Rechtsgeschäfte oder andere rechtlichen Beziehungen mit uns gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Das UN-Kaufrecht (CISG) sowie etwaige sonstige zwischenstaatliche Übereinkommen, auch nach ihrer Übernahme in das deutsche Recht, finden keine Anwendung. Diese Rechtswahl schließt ein, dass dem Kunden mit gewöhnlichem Aufenthalt in einem der Staaten der EU oder der Schweiz der gewährte Schutz, der sich durch zwingende Bestimmungen des Rechts dieses Staates ergibt, nicht entzogen wird.

10.2. Im Geschäftsverkehr mit Kaufleuten und mit juristischen Personen des öffentlichen Rechts wird als Gerichtsstand für alle Rechtsstreitigkeiten über diese Geschäftsbedingungen und unter deren Geltung geschlossenen Einzelverträge, einschließlich Wechsel- und Scheckklagen, unser Geschäftssitz vereinbart. Wir sind in diesem Fall auch berechtigt, am Sitz des Kunden zu klagen.

11. Bilder und Bildrechte und Urheberrecht
 
11.1 Um den jeweils neusten Stand technischer Erkenntnisse gerecht zu werden, behalten wir uns Änderungen unserer Produkte hinsichtlich Bauweise, Aussehen und Ausführungen vor.

11.2 Teilweise werden bei Abbildungen, Zubehör oder Sonderausstattungen gezeigt, die nicht zum Lieferumfang gehören. Den Lieferumfang entnehmen Sie bitte der Beschreibung des jeweiligen Produktes.

11.3 Alle Bildrechte liegen bei der Windaus Labortechnik GmbH & Co. KG oder ihren Partnern. Eine Verwendung ohne ausdrückliche Zustimmung ist nicht gestattet.

11.4 Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung, Verbreitung, elektronische Weitergabe und sonstige Nutzung zu privaten oder gewerblichen Zwecken nicht gestattet. Alle Elemente dieser Website, einschließlich des allgemeinen Designs und Inhalts, sind durch Urheberrechte, moralische Rechte, persönliche Rechte und sonstige Gesetze in Zusammenhang mit dem Recht auf geistiges Eigentum geschützt. Kein Element dieser Website oder ihres Inhalts darf kopiert oder auf irgendeine Weise übertragen werden.


12. Disclaimer
Der/Die Betreiber(in) dieser Website hat keinen Einfluss auf die Internet-Seiten, auf die die angegebenen Internet-Adressen ("Links") verweisen und distanziert sich ausdrücklich von sämtlichen Inhalten dieser Seiten. Auch macht er/sie sich deren Inhalte nicht zu eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf den Seiten enthaltenen Links zu externen Seiten und alle Inhalte dieser Seiten, zu denen diese Links führen, geführt haben oder führen werden.


13. Schlussbestimmung, Salvatorische Klausel

Sollten einzelne Bestimmungen dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise nicht rechtswirksam sein oder ihre Rechtswirksamkeit später verlieren, so wird hierdurch die Gültigkeit der allgemeinen Geschäftsbedingungen ansonsten nicht berührt. An die Stelle der unwirksamen Bestimmungen treten die gesetzlichen Bestimmungen. Das gleiche gilt, soweit die allgemeinen Geschäftsbedingungen eine nicht vorhergesehene Lücke aufweisen.


Stand Juni 2014

Zuletzt angesehen